Die Übungstüren

sind der wichtigste Bestandteil für eine Vernünftige und realistische Ausbildung.

Meine 1:1 Übungstüren und Fenster

Für den jeweiligen Ausbildungstag reise ich mit einem Anhänger an. Hier sind drei 1:1 Übungstüren (2 Wohnungstüren und 1 Kunststoff- Haustür), mittlere Übungstüren, kleine Übungstüren und Übungsfenster verstaut. Hierunter befinden sich Wohnungstüren mit Profilzylinder und Sicherheitsbeschlag, einfacher Knaufgarnitur, Zimmertüren und Türen mit Chubbschloss. Zwischendurch wird die eine oder andere Tür umgebaut, um einen anderen Zweck zu erfüllen.
Bei der Ausbildung im KIN in Neumünster sind noch zwei weitere Übungstüren dabei. Eine schwere, hochwertige Holz- Haustür und eine weitere Kunststofftür mit selbstverriegelnder Mehrfachverriegelung.
Jeder Teilnehmer soll so viel wie möglich praktisch machen. Und lernen, daß es viele verschiedene Türen gibt, die auch unterschiedliche Möglichkeiten und Bedingungen zur Öffnung bieten.

Diese 1:1 Übungstüren sind voll funktionsfähig und für die Ausbildung besonders wichtig.

Der Teilnehmer gewinnt Vertrauen zum Werkzeug, weil die Tür sich tatsächlich öffnet und er hindurchgehen kann, bei korrekter Anwendung des Werkzeuges. 
Sätze wie: "Jetzt würde die Tür aufgehen" gibt es bei mir nicht. Sie öffnet sich oder nicht. 
Das sind wichtige Erfahrungen, die der Teilnehmer mitnimmt.

Die Übungstüren und Übungsfenster an einem Ausbildungstag in Neumünster Türöffnung
Alle Teilnehmer üben an den Übungstüren, Türöffnung, beschädigungsfreie Türöffnung
Übungstür, Haustür, Kunststofftür, Mehrfachverrriegelung, Sicherheitsbeschlag
Übungsfenster für Kippfensteröffner Schlauch und Fensteröffner Plan B
Kunststoffeingangstür, Haustür, Mehrfachverriegelung